Resultate - Wir freuen uns über jeden Beitrag

Hier stellen wir einige repräsentative und definitive Ergebnisse vor, die die zu erwartenden Spektren wiedergeben.

 


Zwei Aufnahmen von Berthold Stober / Glan-Münchweiler

Zeitabstand etwa 2 Tage. Es sind starke Variationen in den Linien präsent, die auf einen turbulenten Wind (Klumpen) der WR-Komponente zurückgeführt werden.

C14 (D=355 mm, f=3550mm), Spaltspektrograph (Littrow), Belichtungszeit 2 Stunden.

Aufnahme von Berthold Stober / Glan-Münchweiler

C14 (D=355 mm, f=3550mm), Spaltspektrograph (Littrow)

Aufnahme von Berthold Stober / Glan-Münchweiler

C14 (D=355 mm, f=3550mm), Spaltspektrograph (Littrow)

Aufnahme von Lothar Schanne / Voelklingen

C14, Lhires mit 2400 g/mm Gitter, Nova 1602E im 2x2 binning (0,27 A/Pix), Aufnahmen zu 300s. Kalibrierung mit Neonlampe. Auswertung mit IRIS und VSpec. FWHM der Spaltabbildung 0,84A bei 50 um-Spaltbreite.

Aufnahme von Lothar Schanne / Voelklingen

C14, Lhires mit 2400 g/mm Gitter, Nova 1602E im 2x2 binning (0,27 A/Pix), Aufnahmen zu 300s. Kalibrierung mit Neonlampe. Auswertung mit IRIS und VSpec. FWHM der Spaltabbildung 0,84A bei 50 um-Spaltbreite.

Aufnahme von Berthold Stober / Glan-Münchweiler

C14 (D=355 mm, f=3550mm), Spaltspektrograph (Littrow)

Aufnahme von Berthold Stober / Glan-Münchweiler

C14 (D=355 mm, f=3550mm), Spaltspektrograph (Littrow)